Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Mehr als 310.000 sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einem der größten Arbeitgeber vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für das Dezernat I,  befristet bis zum 31.12.2022, eine/n

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) der örtlichen Erhebungsstelle zur Durchführung des Zensus 2022

Verfahrensnummer 11-187/21

Im Mai 2022 wird es in Deutschland wieder einen Zensus geben. Diese alle 10 Jahre stattfindende, EU-weite statistische Erhebung dient dazu, Basisdaten über die Zahl der in Deutschland lebende Menschen zu ermitteln und festzustellen, wie sie wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Für Planungen sind deshalb verlässliche Basiszahlen notwendig. In erste Linie werden hierfür Daten aus Verwaltungsregistern genutzt, sodass die Mehrheit der Bevölkerung keine Auskunft leisten muss. In Deutschland ist der Zensus 2022 eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird. Die örtliche Erhebungsstelle ist für die Organisation und die Durchführung der Stichprobenbefragung verantwortlich. Ggf. ist es vorgesehen die Stellen über den 31.12.2022 hinaus zu verlängern.

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Unterstützung der Leitung bei der Vorbereitung der Erhebungen von Gebäuden und Wohnungen, Haushalten und Sonderbereichen
  • Unterstützung der Leitung bei der Vorbereitung und Durchführung der Schulungen für Erhebungsbeauftragte
  • Planung und Organisation des Einsatzes der Erhebungsbeauftragten
  • Bearbeitung von Angelegenheiten bei der Durchsetzung der Auskunftspflicht (z. B. Ersatzvornahme) und in Widerspruchsverfahren
  • Abrechnung der Erhebungsbeauftragten und Zahlbarmachung der Aufwandsentschädigung
  • Betreuung, Verwaltung und Stammdatenpflege der Erhebungsbeauftragten
  • Schriftverkehr bei Beschwerden, Klärung von Unklarheiten
  • Erste/r Ansprechpartner/-in für die Erhebungsbeauftragten und Mitarbeiter/-innen

      Wir erwarten von Ihnen:

      • eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt, zur/ zum Verwaltungsfachangestellten oder den Verwaltungslehrgang I oder eine vergleichbare dreijährige Verwaltungsausbildung oder
      • eine abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung als Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement/Bürokommunikation, Rechtsanwalts- bzw. Notarfachangestellte, Justizfachangestellte, Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen, Steuerfachangestellte
      • mehrjährige Berufserfahrung  möglichst in einer öffentlichen Verwaltung
      • einen sicheren Umgang mit Standard Software (Word, Excel, Access etc. ) und Datenbanken
      • ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, eigenständiger Arbeitsweise, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit
          • Strukturierte und selbständige Arbeitsweise
          • Ausgeprägte Organisations- und Teamfähigkeit
          • Belastbarkeit
          • Führerschein Klasse B
          • Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeiten, Einsätze nach 17:00 Uhr sowie an Samstagvormittagen sind erforderlich und werden mit entsprechender Freizeit ausgeglichen.

          Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

            Wir bieten Ihnen:

            • flexible Gleitzeitregelungen, um Berufliches und Privates zu vereinbaren
            • eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung
            • die Nutzung des Jobtickets für den Weg zur Arbeit
            • attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

            Die Stellen sind teilbar.

            Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

            Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

            Bei Rückfragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Leifeld vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92-1118, E-Mail: Leifeld(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Frau Katrin Pottebaum (Tel. 02 51/4 92-7065, E-Mail: Pottebaum(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

            Wenn Sie Interesse haben, bewerben Sie sich bis zum 05.12.2021.

            Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!




            Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung