Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Rund
320.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Amt für Migration und Integration zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Vollzeit befristet bis zum 30.09.2025 eine

Leitung der Fachstelle "Allgemeines Aufenthaltsrecht" (m/w/d)

Ausschreibungsnummer 12-130/24

Willkommen im Amt für Migration und Integration. Unser Ziel ist es, durch einen respektvollen Umgang und transparente Verfahren eine Atmosphäre des Vertrauens und der Zusammenarbeit zu schaffen, die sowohl den Belangen von Ausländer*innen als auch den gesetzlichen Vorgaben gerecht wird. Wir bieten eine offene und interkulturelle Arbeitsumgebung, in der Vielfalt geschätzt und gefördert wird und verfolgen moderne Ansätze, um einen positiven Wandel zu bewirken.

Zu den abweschslungsreichen Aufgaben der Fachstelle "Allgemeines Aufenthaltsrecht" gehören u. a. die Prüfung von Aufenthaltsrechten und deren Ausgestaltung mit einem Aufenthaltstitel, die Beteiligung in Visa-Verfahren der Deutschen Botschaften und Stellungnahmen in Einbürgerungsverfahren. Im Rahmen der Prozessvertretung genießen Sie zudem eine breite Entscheidungsbefugnis.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

    • Als Führungskraft von derzeit zwanzig Mitarbeitenden steuern Sie die Fachstelle unter Berücksichtigung strategischer Ziele, rechtlicher Anforderungen und verschiedener Interessenlagen (z. B. von Kund*innen, Politik, Verwaltung und Gesellschaft) sowie orientiert an den Zielsetzungen und Qualitätsstandards der Ausländerbehörde.
    • Sie sind wesentliche Ansprechperson in der Vernetzung und Kooperation u. a. mit internen und externen Ämtern, Organisationen, Institutionen und dem großen Feld der ehrenamtlich Tätigen, sowie für Beschwerden.
    • Zudem übernehmen Sie die Personalführung und -entwicklung in einem spannenden, sich ständig weiterentwickelnden Themenfeld und gehen progressiv mit der Optimierung von Arbeitsabläufen, Information und Weiterentwicklung der Fachstelle um.
    • Auch nehmen Sie die erstinstanzliche Prozessvertretung wahr.

Wir erwarten von Ihnen:

    • Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, also Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts jeweils HSPV (ehem. FHöV) oder den Verwaltungslehrgang II oder Dipl. Verwaltungs(betriebs-)wirt*in.
    • Alternativ haben Sie ein abgeschlossenes Jurastudium oder ein im Hinblick auf den Aufgabenbereich förderliches abgeschlossenes Studium (Bachelor/ Dipl. FH).
    • Zusätzlich können Sie eine mindestens dreijährige Eingruppierung in der Entgeltgruppe 10 bzw. eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in Tätigkeiten entsprechend der genannten Eingruppierung vorweisen.

    Sie können sich bereits jetzt bewerben, wenn Sie die o. g. Voraussetzungen bis zum Stichtag 31.08.2024 erfüllen werden.

Ihre Führungskompetenz:

    • Sie sind eine kommunikationsstarke und teamorientierte Führungspersönlichkeit, die Begeisterungsfähigkeit und den Wunsch, Veränderungsprozesse aktiv mitzugestalten, besitzt.
    • Zudem pflegen Sie einen sicheren Umgang mit Veränderungs- und Optimierungsprozessen.
    • In Ihrer Führungspersönlichkeit vereinen Sie ausgezeichnete Kommunikations- und Dialogfähigkeiten sowie Serviceorientierung, verbunden mit einem hohen Maß an Einsatz- und Verantwortungsfreude.

    Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine Vertretungstätigkeit. Die Führungsposition wird daher befristet bis zum 30.09.2025 übertragen.

Diese Stelle bietet Ihnen:

    • Transparente Bezahlung: Wie bieten Ihnen eine transparente Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Das bedeutet je nach Berufserfahrung 4.170,32 € - 6.516,74 € brutto, sowie eine Jahressonderzahlung.
    • Teamarbeit: Unser Team zeichnet sich durch eine starke Kollegialität aus, in der jede*r Einzelne geschätzt und unterstützt wird. Flache Hierarchien fördern dabei eine offene Arbeitsatmosphäre.
    • Work-Life-Balance: Durch Home-Office und Gleitzeit ermöglichen wir Ihnen die zeitliche und örtliche Flexibilität, die Sie für Ihr Leben brauchen. Darüber hinaus haben Sie bei uns die Möglichkeit, ein Sabbatical wahrzunehmen.
    • Onboarding: Sie erhalten einen individuellen Einarbeitungsplan, um Ihren Start bei uns bestmöglich zu gestalten.
    • Mobilität: Als nachhaltige Arbeitgeberin ist uns klimafreundliches Reisen wichtig. Daher erhalten Sie bei uns das Jobticket.

    Im Zeitraum vom 17.07.2024 bis 23.07.2024 bieten wir interessierten Bewerber*innen an, die Aufgaben des Amtes für Migration und Integration, die Arbeitsplätze und die Aufgaben einer Fachstellenleitung kennenzulernen. Für eine Terminvereinbarung melden Sie sich bitte bei Vanessa Trotzek, Tel. 02 51 / 4 92 - 3601, E-Mail TrotzekV(at)stadt-muenster.de.

Bei uns zu arbeiten hat viele Vorteile – der öffentliche Dienst ist nur einer davon. Was uns noch zu einer attraktiven Arbeitgeberin macht, finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung/arbeiten-fuer-die-stadt-muenster/vorteile.

Münster setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein. Wir verfolgen das Ziel, ein wertschätzendes, geschlechtersensibles und familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Rassismus und Diskriminierung keinen Platz haben. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Menschen unabhängig von ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, ihrem Alter, ihrer Religion und Weltanschauung oder ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität.

Die Stadt Münster fördert Frauen und stellt sie in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung entsprechend den Zielen des LGG NRW bevorzugt ein.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen.

Die Besetzung der Stelle kann auch in Teilzeit erfolgen.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Pia Decker vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 38, E-Mail: DeckerP(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen die Leiterin des Amtes für Migration und Integration Helga Sonntag (Tel. 02 51/4 92 - 36 00, E-Mail: SonntagHelga(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 28.07.2024 über unseren Online-Bewerbungsmanager. Mehr Informationen zum Bewerbungsprozess und weitere interessante Stellenausschreibungen finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung