Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Mehr als 310.000 sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einem der größten Arbeitgeber vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!
Wir suchen für das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (30 Std./Wo) zunächst befristet bis zum 31.03.2022 eine/n

Sozialarbeiter/-in bzw. Sozialpädagogen/-pädagogin (m/w/d) im bezirksübergreifenden Fachdienst "Amtsvormundschaften/ Amtspflegschaften"

Ausschreibungsnummer 52-067/21

Der Fachdienst ist der Fachstelle "Bezirksübergreifende Dienste" zugeordnet und ist für die Aufgabenwahrnehmung der gesetzlichen Amtsvormundschaften/ -pflegschaften und bestellten Vormund- und Pflegschaften zuständig.

Mit der Reform des Vormundschaftswesens hat der Vormund/ der/ die Pfleger/-in persönlich die Förderung und den Schutz seines/ ihres Mündels sicherzustellen. Die Vormundschaft ist dem Elternrecht nachgebildet und orientiert sich ausschließlich an dem Wohl des Mündels.

Die komplexen Aufgabenstellungen im Fachgebiet beinhalten ein erhebliches Maß an Verantwortung sowohl in rechtlicher als auch in finanzieller Hinsicht. Sie erfordern vertiefte Kenntnisse in der Jugendund Sozialhilfe über Möglichkeiten und Grenzen von Hilfen und Leistungen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • die gesetzliche Vertretung der Kinder und Jugendlichen, einschließlich der Prozessvertretung
  • die Förderung und der Schutz des Mündels
  • die Bestimmung des Aufenthaltes, sowie die Sorge für eine angemessene Pflege und Betreuung
  • die Sicherung einer notwendigen medizinischen Betreuung und schulischen Bildung und Ausbildung
  • die Wahrung des Selbstbestimmungsrechts des Mündels
  • die Beantragung von Sozialleistungen, z.B. "Hilfen zur Erziehung", bei Bedarf
  • die Mitwirkung im Hilfeplanverfahren nach §36 SGB VIII

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik (Bachelor/Dipl. FH)
  • Berufserfahrungen in der Bezirkssozialarbeit/ Hilfe zur Erziehung (SGB VIII) sind wünschenswert
  • gründliche Kenntnisse der Gesetzgebung, insbesondere vertiefte Kenntnisse im BGB und FamG sowie der Sozialgesetzbücher I, VIII und X
  • kooperatives und interdisziplinäres Handlungskonzept in der Zusammenarbeit mit internen und externen Fachkräften unterschiedlicher Professionen
  • Flexibilität in der Arbeitsgestaltung (auch in den späten Nachmittags- und Abendstunden)

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe S12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE).

Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Anna Drath vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 10 75, E-Mail: Drath(at)stadt-muenster.de).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.10.2021.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung