Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Rund
320.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Sozialamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Teilzeit (19,5 Std./Woche) eine*n

Hauswart*in für städtische Übergangseinrichtungen für wohnungslose Familien (m/w/d)

Ausschreibungsnummer 70-033/24

Das Sozialamt der Stadt Münster ist neben vielfältigen anderen Aufgaben auch für die Betreuung von Menschen zuständig, die aus unterschiedlichsten Gründen wohnungslos sind. Die Aufgabe der Fachstelle Wohnraumsicherung ist es, Wohnungslosigkeit möglichst präventiv zu vermeiden. In einigen Fällen ist jedoch die Unterbringung in einer städtischen Einrichtung für wohnungslose Familien oder in einer sog. Belegwohnung erforderlich.

Unterstützen Sie unser Team als Hauswart*in bei der Wartung und Instandhaltung der städtischen Übergangseinrichtungen für wohnungslose Familien!

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

    • Sie warten und unterhalten die Gebäude, technischen Einrichtungen und Außenflächen der Übergangseinrichtungen und sorgen somit für eine sauberes, sicheres und geordnetes Umfeld, dabei führen Sie kleinere Reparaturen und Renovierungen eigenständig durch.
    • Regelmäßige Begehungen zur Überprüfung der Einhaltung von Brandschutz- und anderen Sicherheitsvorschriften gehören mit zu Ihrem Aufgabengebiet.
    • Sie sind Ansprechperson für Anwohner*innen und informieren über die Hausordnung und kontrollieren die Einhaltung, zudem beantworten Sie Fragen zu Sauberkeit, Hygiene und Nutzung der Einrichtungen.
    • Das Beaufsichtigen von Fremdfirmen sowie die Kontrolle der Arbeitsergebnisse liegt in Ihrem Zuständigkeitsbereich.
    • Sie unterstützen bei der Organisation von Veranstaltungen, die zur Integration der Einrichtung in die Nachbarschaft und zur Förderung der gegenseitigen Akzeptanz beitragen.

Ihr Profil:

    • Sie besitzen den Führerschein der Klasse B und bringen idealerweise eine abgeschlossene Berufsausbildung im handwerklichen oder technischen Bereich mit.
    • Erfahrungen im Bereich der Hausdienste oder der Verwaltung und Bewirtschaftung von Gebäuden, Anlagen und Einrichtungen sind wünschenswert.
    • Zudem überzeugen Sie durch Ihr handwerkliches Geschick, Ihre selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Ihre Fähigkeit, effektiv im Team zu arbeiten.
    • Sie sind bereit, Menschen aus verschiedensten Nationen in oftmals schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen und entsprechend Ihrem Arbeitsauftrag zu begleiten.

Unser Angebot:

    • Gehalt: Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 03 (Teilzeit mit 19,5h/Woche, je nach Erfahrung 1.381,34 € - 1.645,21 € brutto) des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA). Sofern Sie über eine mindestens sechsmonatige Berufserfahrung in den zuvor genannten Tätigkeiten verfügen, kann die Einstellung nach Entgeltgruppe 04 TVöD (Teilzeit mit 19,5h/Woche, je nach Erfahrung 1.401,32 € - 1.705,80 € brutto). Hinzu kommen eine Jahressonderzahlung sowie eine leistungsorientiere Bezahlung (LoB).
    • Sozialleistungen: Wir bieten eine Betriebsrente (Zusatzversorgung) sowie einen Zuschuss zu Ihren vermögenswirksamen Leistungen.
    • Mobilität: Als nachhaltige Arbeitgeberin ist uns klimafreundliches Reisen wichtig, daher erhalten Sie bei uns das Deutschlandticket zum vergünstigten Preis und haben die Möglichkeit des Fahrradleasings (JobRad).
    • Karriere und Weiterbildung: Für Ihre Entwicklung unterstützen wir Sie mit fachlichen und persönlichen Fortbildungsangeboten.

Bei uns zu arbeiten hat viele Vorteile – der öffentliche Dienst ist nur einer davon. Was uns noch zu einer attraktiven Arbeitgeberin macht, finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung/arbeiten-fuer-die-stadt-muenster/vorteile.

Bitte beachten Sie, dass die Besetzung nur dann erfolgen kann, wenn Sie einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern oder aber eine Immunität gegen Masern aufweisen (Masernschutzgesetz).


Münster setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein. Wir verfolgen das Ziel, ein wertschätzendes, geschlechtersensibles und familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Rassismus und Diskriminierung keinen Platz haben. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Menschen unabhängig von ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, ihrem Alter, ihrer Religion und Weltanschauung oder ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität.

Die Stadt Münster fördert Frauen und stellt sie in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung entsprechend den Zielen des LGG NRW bevorzugt ein.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Lisa Egelkamp vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 10 87, E-Mail: Egelkamp(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Florian Stritzke (Tel. 02 51/4 92 - 50 31, E-Mail: Stritzke(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 04.08.2024 über unseren Online-Bewerbungsmanager. Mehr Informationen zum Bewerbungsprozess und weitere interessante Stellenausschreibungen finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung