Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Rund
320.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis zum 31.03.2026 eine*n

Fachberater*in für das Aufgabengebiet Ausbildung und Nachwuchskräfte in den städtischen Kindertageseinrichtungen (m/w/d)

Ausschreibungsnummer 52-049/23

Das Team der Fachstelle „Städtische Tageseinrichtungen für Kinder“ begleitet und unterstützt 29 Einrichtungen mit 7 Dependancen in ihrer Arbeit. Insgesamt werden durch 600 Mitarbeitende 2.500 Betreuungsplätze angeboten. Als Fachberatung begleiten Sie die Auszubildenden in der praxisintegrierten Ausbildung zur Erzieher*in oder Kinderpfleger*in sowie die Auszubildenden im Berufsanerkennungsjahr. Aktuell liegt die Anzahl der Ausbildungsplätze bei 83.

Eine Verstetigung dieser neu eingerichteten Stelle ist beabsichtigt.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

    • Zentrale Ansprechperson für Ausbildungsfragen bei den städtischen Kindertageseinrichtungen
    • Begleitung der Auswahlverfahren für PIA Erzieher*in, BAJ, PIA Kinderpflege
    • Organisation und Beratung der Auszubildenden und der Einrichtungen im Rahmen der Auswahl- und Übernahmeverfahren
    • Unterstützung bei schwierigen Ausbildungsverläufen
    • Begleitung und Unterstützungsangebote für Auszubildende mit besonderen Herausforderungen
    • Konzeptionelle Entwicklung und Weiterentwicklung des Qualifizierungskonzeptes sowie die entsprechende Anpassung von Trägerstandards und Arbeitshilfen (z. B. Praxisanleitung, Onboarding für Auszubildende)
    • Inhaltliche Weiterentwicklung der Fortbildungen für die Praxisanleitung in den städtischen Kindertageseinrichtungen
    • Enge Zusammenarbeit mit den Praxisanleitungen, den Einrichtungsleitungen sowie der Ausbildungsleitung des Personal- und Organisationsamtes

Wir erwarten von Ihnen:

    • ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik (Bachelor/Dipl. FH) oder ein abgeschlossenes Studium der Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit/Sozialpädagogik (Bachelor/ Dipl.)
    • idealerweise berufliche Erfahrung im Bereich der Kindertagesbetreuung und des SGB VIII
    • Kenntnisse in der Erwachsenenbildung und ein fundiertes pädagogisches (entwicklungs-) psychologisches Fachwissen mit einem zeitgemäßen Bildungsverständnis
    • ein sicherer im Umgang mit den aktuellen Officeprogrammen und die Bereitschaft, sich entsprechend fortzubilden

Ferner verfügen Sie über folgende Kompetenzen

    • Sie zeichnen sich durch die Fähigkeit aus, Kommunikationsanlässe zu erkennen, Prozesse zu moderieren und Ergebnisse zu präsentieren.
    • Sie verfügen über Beratungs-, Krisen- und Konfliktkompetenzen und haben eine ausgeprägte (Selbst-) Reflektionsfähigkeit und Empathie
    • Sie verfügen über die Kompetenz, Beobachtungen über die Umwelt der Organisation in den Diskurs zu bringen und Weiterentwicklungen anzustoßen
    • Sie verfügen über eine hohe Selbstmanagementkompetenz und können ihre Aufgaben eigenständig wahrnehmen sowie zur Weiterentwicklung der konzeptionellen Arbeit beitragen

    Wir wünschen uns eine offene, ressourcenorientierte Haltung und die Bereitschaft zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Auszubildenden und Nachwuchskräften sowie den Einrichtungsleitungen und Beschäftigten der Kindertageseinrichtungen. Ihre Arbeit sollte sich durch Engagement und Freude an der Weiterentwicklung des beruflichen Umfeldes sowie der eigenen beruflichen und persönlichen Kompetenzen auszeichnen.

Bei uns zu arbeiten hat viele Vorteile – der öffentliche Dienst ist nur einer davon. Was uns noch zu einer attraktiven Arbeitgeberin macht, finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung/arbeiten-fuer-die-stadt-muenster/vorteile.

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach Entgeltgruppe S15 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE) bewertet.

Münster setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein. Wir verfolgen das Ziel, ein wertschätzendes, geschlechtersensibles und familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Rassismus und Diskriminierung keinen Platz haben. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Menschen unabhängig von ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, ihrem Alter, ihrer Religion und Weltanschauung oder ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität.

Die Stadt Münster fördert Frauen und stellt sie in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung entsprechend den Zielen des LGG NRW bevorzugt ein.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Christina Eschkotte vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 53, E-Mail: Eschkotte(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Oliver Heintze (Tel. 02 51/4 92 -5845, E-Mail: HeintzeO(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 24.09.2023 über unseren Online-Bewerbungsmanager. Mehr Informationen zum Bewerbungsprozess und weitere interessante Stellenausschreibungen finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung