Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Rund
320.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für die citeq zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet in Vollzeit eine*n

Anwendungsbetreuer*in - Kommunale Fachverfahren (m/w/d)

Ausschreibungsnummer 22-009/24

Die citeq arbeitet seit vielen Jahren als Dienstleister der Stadt Münster. Darüber hinaus findet im Rahmen einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung (ÖrV) eine Zusammenarbeit mit der Stadt Hamm, den Kreisen Coesfeld und Warendorf sowie vielen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden im IT-Bereich statt. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden die Fachverfahren für Verwaltungen, unter anderem im Bereich der Bürgerservices, der Jugendämter und der Ordnungsämter betreut.

Als Anwendungsbetreuer*in tragen Sie die Verantwortung für den sicheren und reibungslosen Betrieb der Anwendungen. Die Arbeit im Support erfordert die Prüfung und Behebung von Fehlern und Störungen, die Aufnahme und Bearbeitung von Entwicklungswünschen, sowie die Unterstützung der Anwender*innen bei der Anwendungsbedienung und -nutzung.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

    • Sie stehen den Anwender*innen bei Fachfragen und Anwendungsproblemen mit Rat und Tat zur Seite.
    • Das Fachverfahren wird durch Sie sowohl fachlich als auch technisch administriert.
    • Durch Schulungen und Workshops führen Sie die Anwender*innen in die Fachanwendung ein oder vertiefen deren Wissen um eine optimale Nutzung zu ermöglichen.

Wir erwarten von Ihnen:

    • ein abgeschlossenes Studium mit IT-Bezug, vorzugsweise im Bereich der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Betriebswirtschaft
    • alternativ: eine abgeschlossene Fortbilung als Operative Professional (IHK)
    • alternativ: eine IT-Ausbildung z.B. als Fachinformatiker*in oder IT-Systemkaufmann*Systemkauffrau, oder eine kaufmännische Ausbildung mit IT-Berufserfahrung
    • alternativ: eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, also Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts (jeweils HSPV) oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder einen Abschluss als Diplom-Verwaltungs (betriebs-)wirt*in. Bewerbungen von Beamt*innen sind nur außerhalb der Probezeit möglich.

    Sie können sich bereits jetzt bewerben, wenn Sie die o. g. Voraussetzungen bis zum Stichtag 31.08.2024 erfüllen werden.

Ferner verfügen Sie über:

    • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Schulungen und Workshops, idealerweise im IT-Umfeld
    • die Fähigkeit, Chancen und Potenziale in den Anwendungen der Verwaltungen zu erkennen, diese weiterzuentwickeln und in die Praxis übernehmen zu können
    • die Fähigkeit, lösungsorientiert zu kommunizieren und sich dabei auf unterschiedliche Gesprächspartner*innen einzustellen
    • das Talent, Problemlagen schnell zu erfassen, zu kategorisieren und zu priorisieren, dabei handeln Sie eigeninitiativ und entscheiden aufgrund von Handlungsalternativen

Bei uns zu arbeiten hat viele Vorteile – der öffentliche Dienst ist nur einer davon. Was uns noch zu einer attraktiven Arbeitgeberin macht, finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung/arbeiten-fuer-die-stadt-muenster/vorteile.

Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von den übertragenen Tätigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Qualifikation von Entgeltgruppe 09a bis 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD/TV IKT), ggfls. verbunden mit entsprechenden Entwicklungsperspektiven. Für Beamt*innen ist die Stelle nach Besoldungsgruppe A11 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet. Beamt*innen werden im Wege der Versetzung übernommen.

Münster setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein. Wir verfolgen das Ziel, ein wertschätzendes, geschlechtersensibles und familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Rassismus und Diskriminierung keinen Platz haben. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Menschen unabhängig von ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, ihrem Alter, ihrer Religion und Weltanschauung oder ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität.

Die Stadt Münster fördert Frauen und stellt sie in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung entsprechend den Zielen des LGG NRW bevorzugt ein.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen.

Die Besetzung der Stelle kann auch in Teilzeit erfolgen.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Oliver Musiolik vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 10 54, E-Mail: Musiolik(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Peter Huck (Tel. 02 51/4 92 - 18 85, E-Mail: Huck(at)citeq.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 09.06.2024 über unseren Online-Bewerbungsmanager. Mehr Informationen zum Bewerbungsprozess und weitere interessante Stellenausschreibungen finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung