Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Rund
320.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Sozialamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 14.10.2025 mit 19,5 Stunden eine*n

Sozialarbeiter*in begleitendes Fallmanagement - Betreuung von Wohnungsloseneinrichtungen (m/w/d)

Ausschreibungsnummer 52-039/24

Das Sozialamt der Stadt Münster ist neben vielfältigen anderen Aufgaben auch für die Betreuung von Menschen zuständig, die aus unterschiedlichsten Gründen von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Die Aufgabe der Fachstelle Wohnraumsicherung ist es, Wohnungslosigkeit möglichst präventiv zu vermeiden. In einigen Fällen ist jedoch die Unterbringung in einer städtischen Einrichtung für Wohnungslose erforderlich.

Das durch den Rat der Stadt Münster beschlossene Konzept für die Betreuung von Menschen in städtischen Wohnungsloseneinrichtungen sieht vor, dass Einrichtungen für Wohnungslose maximal 50 Plätze bieten und in integrativer Lage stehen. Die Personalstandards wurden für die zu betreuende Personengruppe angepasst. Neben dem Hausdienst und den Einrichtungsleitungen steht zusätzlich das begleitende Fallmanagement zur Verfügung.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

    • Sie betreuen und begleiten Familien in den kommunalen Wohnungsloseneinrichtungen.
    • Zur Vermittlung und Koordination weiterführender Hilfen entwickeln Sie individuell abgestimmte Hilfepläne, in denen die Bedarfe der einzelnen Familienmitglieder detailliert erfasst sind.
    • Um Vermittlungshemmnisse der Familien für den freien Wohnungsmarkt zu reduzieren, entwickeln Sie neue Handlungsalternativen und betreuen die Familien auch im Nachgang zur dauerhaften Etablierung auf dem freien Wohnungsmarkt.
    • Sie initiieren erforderliche nachgehende Hilfen unter Einbeziehung der Beratungsangebote der Stadt Münster.
    • Sie führen Fallkonferenzen durch mit dem Ziel, initiierte Hilfen abzustimmen und Hilfeabbrüche möglichst zu vermeiden.

Ihr Profil:

    • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, der Sozialpädagogik oder der Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit/Sozialpädagogik oder alternativ über ein abgeschlossenes Studium der Erziehungswissenschaften in Verbindung mit einer mind. dreijährigen Berufserfahrung in Tätigkeiten der Sozialen Arbeit.
    • Wünschenswerterweise bringen Sie Erfahrungen in der Wohnungslosenhilfe, in der Arbeit mit geflüchteten Menschen bzw. in der aufsuchenden sozialen Arbeit mit.
    • Des Weiteren überzeugen Sie durch Ihre ausgeprägten sozialen und kommunikativen Kompetenzen sowie Ihr Einfühlungsvermögen im Umgang mit der Zielgruppe.
    • Sie sind ein Teamplayer und bringen sich bei Veränderungen und neuen Aufgaben konstruktiv in den Weiterentwicklungsprozess ein.
    • Eine lösungsorientierte Arbeitshaltung und ein sicheres und verbindliches Auftreten auch in Konfliktsituationen runden Ihr Profil ab.

Sie können sich bereits jetzt bewerben, wenn Sie die o. g. Voraussetzungen bis zum Stichtag 30.09.2024 erfüllen werden.

Unser Angebot:

    • Wir bieten Ihnen ein attraktives, transparentes Gehalt nach Entgeltgruppe S 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD), das bedeutet in Vollzeit je nach Berufserfahrung 3.747 € - 5.151 € brutto zuzüglich einer Zulage für den Sozial- und Erziehungsdienst. Zudem erhalten Sie eine Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen und eine Leistungsorientierte Bezahlung.
    • Die Stadt Münster bietet Ihnen als große Arbeitgeberin vielfältige Perspektiven und zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
    • Weil uns Nachhaltigkeit am Herzen liegt, unterstützen wir unsere Mitarbeiter*innen mit nachhaltigen Mobilitätsangeboten, wie beispielsweise einem vergünstigten und bezuschussten Jobticket für den ÖPNV (auch als Deutschlandticket).

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach Entgeltgruppe S12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE) bewertet.

Münster setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein. Wir verfolgen das Ziel, ein wertschätzendes, geschlechtersensibles und familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Rassismus und Diskriminierung keinen Platz haben. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Menschen unabhängig von ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, ihrem Alter, ihrer Religion und Weltanschauung oder ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität.

Die Stadt Münster fördert Frauen und stellt sie in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung entsprechend den Zielen des LGG NRW bevorzugt ein.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen.

Die Stelle ist teilbar.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Stefanie Löckmann vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 95, E-Mail: Loeckmann(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Florian Stritzke (Tel. 02 51/4 92 - 5031, E-Mail: Stritzke(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 04.08.2024 über unseren Online-Bewerbungsmanager. Mehr Informationen zum Bewerbungsprozess und weitere interessante Stellenausschreibungen finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung