Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Mehr als 310.000 sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einem der größten Arbeitgeber vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Amt für Wirtschaftlichkeitsprüfung und Revision zum 01.11.2021, unbefristet in Teilzeit (0,73) eine/n

Prüfer/-in (m/wd)

Ausschreibungsnummer 12-157/21

Das Amt für Wirtschaftlichkeitsprüfung und Revision (AWR) ist die interne Prüfinstanz der Stadt Münster und nach den Vorgaben der Gemeindeordnung NRW insbesondere für die Überprüfung des Verwaltungshandelns auf Ordnungsmäßigkeit, Rechtmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit zuständig. Darüber hinaus wird es durch die Erstellung betriebswirtschaftlicher Analysen und gutachterlicher Stellungnahmen für den Verwaltungsvorstand, die Dezernate und die Ämter auch in beratender Form tätig. Um die Objektivität der Ergebnisse zu gewährleisten, nimmt es seine Aufgaben dabei weitestgehend unabhängig und eigenständig wahr.

Aufgabeninhalt:

Als Prüfer/-in sind Sie mit der Durchführung von Prüfungen in allen Bereichen der Stadtverwaltung sowie der Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen und Gutachten betraut. Dabei arbeiten Sie mit großer Eigenverantwortung und eigenem Gestaltungsspielraum entweder im Team oder selbständig.

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, also Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts jeweils HSPV (ehem. FHöV) oder den Verwaltungslehrgang II oder Dipl. Verwaltungs(betriebs-)wirt/-in alternativ
  •  ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium (Bachelor/ Dipl. FH)
  • eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in Tätigkeiten der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt bzw. der entsprechenden tariflichen Eingruppierung.

Ferner verfügen Sie über:

  • fundierte EDV-Kenntnisse, insbesondere im Bereich SAP
  • Erfahrungen im Bereich des NKF
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • sicheres Auftreten sowie Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen bei gleichzeitigem Einfühlungsvermögen für die Sichtweisen der Beteiligten
  • selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Weiterbildungsbereitschaft

Wir bieten

  • anspruchsvolle, vielfältige Tätigkeiten mit einem großen Themenspektrum und breitem Gestaltungsspielraum,
  • die Vorzüge des öffentlichen Dienstes,
  • qualifizierte Personalentwicklung sowie attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Beamtinnen und Beamte werden im Wege der Versetzung übernommen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A11 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet.

Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Tanja Streckert vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 61, E-Mail: Streckert(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Herr Frohne (Tel. 02 51/4 92- 1400, E-Mail: FrohneK(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 24.10.2021.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung