Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Men-schen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Mehr als 310.000 sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten.  Als einer der größten  Arbeitgeberinnen  vor Ort kommt der  Stadt  Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Sozialamt zum 01.07.2022 unbefristet eine/n

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für die Soziale Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung

Ausschreibungsnummer 52-029/22

Die Schuldnerberatung ist eine Anlaufstelle für Menschen, die mit ihren zu leistenden Zahlungen im Rückstand sind, ihre Existenz durch Überschuldung gefährdet sehen oder Schwierigkeiten im Umgang mit ihrem Haushaltsbudget haben. In Münster bietet das Sozialamt in Kooperation mit Wohlfahrtsverbänden und der Verbraucherzentrale eine Soziale Schuldner- und Insolvenzberatung an.

Das Sozialamt verfolgt einerseits das gesetzliche Ziel, bei Erwerbstätigen und mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen Hilfsbedürftigkeit zu vermeiden und Überschuldung als Vermittlungshemmnis für den Zugang zum Arbeitsmarkt abzubauen. Daneben gewinnt die Betreuung von wohnungslosen oder von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen zunehmend an Bedeutung. Die Schwerpunkte liegen dabei in aktiven und vor allem präventiven Hilfen zur Vermeidung und Beseitigung von Wohnungslosigkeit für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger.

In diesem Themenfeld ist die Stelle der städtischen Sozialen Schuldner- und Verbraucherin-solvenzberatung angesiedelt, die in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden der freien Träger den gesetzlichen Beratungsauftrag abdeckt. Innerhalb eines Modernisierungsprozesses soll die Arbeit zukünftig vorrangig auf die präventiven Ansätze zur Vermeidung oder Beendigung von Wohnungslosigkeit ausgerichtet werden und dabei auch eine wesentliche Schnittstelle zu den Transferleistungsbereichen des Sozialamtes und des Jobcenters abbilden.

Die Stelle umfasst dabei die Aufgaben der Sozialen Schuldnerberatung und als geeignete Stelle die Verbraucherinsolvenzberatung nach der Insolvenzordnung (InsO).

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind im Wesentlichen:

  • Persönliche Beratung von Schuldnerinnen und Schuldnern in wirtschaftlicher, sozialer und psychosozialer Hinsicht sowie Aufklärung über Ablauf und Inhalt des gerichtlichen Verbraucherinsolvenzverfahrens
  • Unterstützen bei der Antragstellung und Zusammenstellen von Unterlagen
  • Qualifizierte Prüfung der Einkommen- und Vermögensverhältnisse
  • Übernehmen und Begleiten komplexer Überschuldungsfälle
  • Vertreten von Schuldnerinnen und Schuldnern in gerichtlichen Verfahren oder im Rahmen eines ‚außergerichtlichen Einigungsversuchs‘
  • Sicherstellen der erforderlichen Rechtsberatung (z.B. Honoraranwalt)
  • Weiterentwickeln der Zusammenarbeit mit den freien Trägern auf Arbeitskreisebene
  • Geschäftsführung des Arbeitskreises Soziale Schuldnerberatung
  • Weiterentwickeln von Angeboten der Schuldnerberatung
  • Allgemeine Informations- und Öffentlichkeitsarbeit

Sie bringen mit:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Sozialpädagogik oder Soziale Arbeit oder die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder des Justizdienstes oder eine der weiteren in § 2 des Gesetzes zur Ausführung der Insolvenzordnung genannten Qualifizierungen
  • Eine mindestens 2-jährige nachgewiesene Berufserfahrung in einer Schuldnerberatungsstelle (entsprechend dem Gesetz zur Ausführung der Insolvenzordnung)
  • Einen sicheren Umgang mit den aktuellen Office-Programmen

Wir erwarten von Ihnen, dass Sie die Entwicklungen im Bereich der Wohnungslosigkeit und damit einhergehende Veränderungen und neue Aufgabenstrukturen für die Schuldner- und Insolvenzberatung annehmen und sich konstruktiv in den Weiterentwicklungsprozess einbringen.
Wenn Sie darüber hinaus ein sicheres Auftreten, auch in Konfliktsituationen und gute kommunikative und kooperative Fähigkeiten sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen mitbringen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

    Wir bieten

    • Anspruchsvolle und vielfältige Tätigkeiten
    • Die Vorzüge des öffentlichen Dienstes
    • Qualifizierte Personalentwicklung sowie attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Ein betriebliches Gesundheitsmanagement
    • Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle

    Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe S12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE). bzw. nach Entgeltgruppe 9 c TVöD. Beamtinnen und Beamte werden im Wege der Versetzung übernommen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A10 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet.

    Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Die Stelle ist teilbar.

    Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Andrea Gottlob vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 20, E-Mail: Gottlob(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Herr Gerd Kappel (Tel. 02 51/4 92- 5959, E-Mail: KappelG(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 29.05.2022.

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung