Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Mehr als 310.000 sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für das Vermessungs- und Katasteramt unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

Sachbearbeiter/-innen (m/w/d)
für die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses

Ausschreibungsnummer 62-050/22

Die Fachstelle „Bewertung“ besteht aus der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Münster und der Städtischen Bewertungsstelle.

      Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

      • Vorbereitung von Verkehrswertgutachten für die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses
      • Mitwirkung bei der Vorbereitung des Grundstücksmarktberichtes
      • Durchführung und Analyse verschiedener statistischer Auswertungen für die Geschäftsstelle sowie zur Verwendung im Grundstücksmarktbericht und
      • Auskünfte aus der Kaufpreissammlung.

      Sie bringen mit:

      • abgeschlossenes Hochschulstudium (vorzugsweise FH-Diplom/Bachelor) im Vermessungswesen, Bauingenieurwesen bzw. Architektur (jeweils Fachrichtung Hochbau) oder im Wirtschaftsingenieurwesen (Fachrichtung Bau und Immobilien).
      • nachgewiesene Kenntnisse in der Grundstücksbewertung
      • Grundkenntnisse in der Statistik.

      Wenn Sie gerne im Team arbeiten und ergebnisorientiert im Hinblick auf Effektivität, Wirtschaftlichkeit und Qualität sind, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.


      Wir bieten Ihnen:
      • einen modernen, sicheren und zukunftsfähigen Arbeitsplatz mit Perspektiven,
      • einen eigenverantwortlichen Arbeitsplatz mit hohem Gestaltungsspielraum,
      • gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ,
      • eine Planungssicherheit und die Möglichkeit der Verwirklichung Ihrer individuellen Lebensplanung,
      • ein betriebliches Eingliederungs- und Gesundheitsmanagement,
      • Angebote zur Gesundheitsprävention,
      • attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
      • eine von der Arbeitgeberin finanzierte Zusatzversorgung / Betriebsrente,
      • einen Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen,
      • die Nutzung eines Jobtickets für den Weg zur Arbeit.

        Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Beamtinnen und Beamte werden im Wege der Versetzung übernommen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A11 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet.

        Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

        Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

        Bei fachlichen und inhaltlichen Fragen zu der zu besetzenden Stelle sprechen Sie gerne Frau Friederike Leinhos (Leiterin der Fachstelle Bewertung)  Tel.: 0251/ 492-6278 persönlich an oder per E-Mail: Leinhos@stadt-muenster.de

        Rückfragen zum Stellenbesetzungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Thekla Wübbeler vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 08, E-Mail: Wuebbeler(at)stadt-muenster.de).

        Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 10.07.2022.

        Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung