Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Mehr als 310.000 sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einem der größten Arbeitgeber vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für das Amt für Finanzen und Beteiligungen, Abteilung Stadtkasse zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine/n

Fachstellenleitung (m/w/d) für die Fachstelle "Zahlungsüberwachung und Mahnwesen"

Ausschreibungsnummer 12-164/21

In der Fachstelle mit 20 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen werden die Zahlungen der von den Fachämtern begründeten Forderungen überwacht und das Mahnwesen verantwortet. Die Forderungen werden im Regelfall von den Fachämtern selbst bewirtschaftet. Für das Jobcenter und das Sozialamt übernimmt jedoch die Fachstelle „Zahlungsüberwachung und Mahnwesen“ aufgrund gesonderter Vereinbarungen den vollständigen Forderungseinzug. Beide Verfahrensarten erfordern eine enge Kooperation mit den jeweiligen Fachämtern. Die Aufgaben in der Fachstelle werden mit dem SAP-Modul PSCD in hohem Maße automatisiert wahrgenommen.

Diese spannenden und abwechslungsreichen Aufgaben erwarten Sie:

  • Personalführung und interne organisatorische Entwicklung
  • Beratung der Fachämter und Abstimmung des Forderungseinzugs unter Berücksichtigung der Besonderheiten des jeweiligen Fachamtes
  • Fachliche Steuerung und Koordinierung der Zahlungsüberwachung und des Mahnwesens (Verantworten der Mahn- und Vollstreckungsläufe, Controlling des Mahnwesens, Sicherstellung der Rechtmäßigkeit des Handelns)
  • Gestaltung und Optimierung der Prozesse und Arbeitsabläufe und Erarbeitung fachlicher Anforderungen zu notwendigen technischen Weiterentwicklungen
  • Entscheidungsverantwortung in Fällen von grundsätzlicher und strategischer Bedeutung im Aufgabengebiet

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, also Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts jeweils HSPV (ehem. FHöV) oder den Verwaltungslehrgang II oder Dipl. Verwaltungs(betriebs-)wirt/-in oder ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Hochschulstudium (Diplom-FH/Bachelor) oder ein im Hinblick auf den Aufgabenbereich förderliches Hochschulstudium (Bachelor/Dipl-FH)  mit Erfahrung in Verwaltungsaufgaben
  • eine mindestens dreijährige Eingruppierung in der BesGr. A11 oder EGr. 10 bzw. eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in Tätigkeiten entsprechend der genannten Eingruppierung
  • Erfahrung in der Finanzwirtschaft bzw. der Bewirtschaftung kommunaler Finanzen und Kenntnisse in SAP sind von Vorteil, jedoch nicht Voraussetzung

Verfügen Sie darüber hinaus über:

  • ein motivierendes und wertschätzendes Auftreten,
  • die Freude an der Entwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,
  • Gestaltungswille und Innovationsfreude bei der Organisation sich verändernder Aufgaben,
  • eine engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise,
  • Interesse und die Fähigkeit zur Erhebung, Bewertung und Mitgestaltung von analogen und digitalen Prozessen

    Dann bewerben Sie sich bei uns und werden Teil unseres Teams. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

    Wir bieten Ihnen:

    • die Arbeit in einem interessanten Aufgabenfeld und in einem kollegialen Team
    • Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortung bei der Bearbeitung der vielfältigen Tätigkeiten
    • flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

    Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Beamtinnen und Beamte werden im Wege der Versetzung übernommen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A12 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet.

    Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

    Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

    Die Stelle ist teilbar.

    Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Astrid Leifeld vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 18, E-Mail: Leifeld(at)stadt-muenster.de). Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Jürgen Rump (Tel: 0251 / 492-2100, E-Mail Rump@stadt-muenster.de) zur Verfügung.

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 24.10.2021.

    Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung