Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Rund
320.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Ordnungsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet eine

Leitung der Fachstelle Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde (m/w/d)

Ausschreibungsnummer 12-118/24

Das Ordnungsamt ist für vielfältige Bereiche des täglichen Lebens Ihr Ansprechpartner. Sie haben den Führerschein verloren oder ein neues Kraftfahrzeug gekauft? Das Team der Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde ist städtischer Dienstleister rund um alle Angelegenheiten der Fahrzeugzulassung und Fahrerlaubnis. Organisatorisch ist die Fachstelle in drei Sachgebiete „Zulassungs- und Fahrerlaubniswesen“, „Eignungsverfahren und Neuerteilung“ und „Zwangsmaßnahmen, Fahrschulen, Kassenangelegenheiten, IT-Koordination“ gegliedert.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

    • Sie leiten die Fachstelle mit aktuell 35 Mitarbeitenden, steuern diese sowohl fachlich als auch organisatorisch.
    • Im Rahmen Ihrer Tätigkeit koordinieren und überwachen Sie die ordnungsgemäße Aufgabenerledigung.
    • Ihnen obliegt der Entscheidungsvorbehalt bei allen Fällen von besonderer Bedeutung.
    • Sie wirken mit bei Klageverfahren und üben das Hausrecht aus.
    • Sie verantworten das Budget im Teilergebnisplan, sowie die Planung und Anmeldung von Haushaltsmitteln im Teilfinanzplan.
    • In Ihrem Aufgabengebiet liegt die kassenrechtliche Anordnungsbefugnis und Kontrolle der Bewirtschaftung der Haushaltsstellen des Verwaltungs- und Vermögenshaushaltes der Fachstelle.
    • Sie treiben die stetige Weiterentwickung der Fachstelle im Bereich der Digitalisierung voran.

Wir erwarten von Ihnen:

    • Zur Ergänzung unseres Teams bringen Sie eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, also Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts jeweils HSPV (ehem. FHöV) oder den Verwaltungslehrgang II oder Dipl. Verwaltungs(betriebs-)wirt*in.
    • Alternativ haben Sie ein abgeschlossenes Jurastudium oder ein sonstiges Studium mit rechtswissenschaftlichen Schwerpunkt (Bachelor / Dipl. FH)
    • Zusätzlich können Sie eine mindestens dreijährige Eingruppierung in der Besoldungsgruppe A 11 oder Entgeltgruppe 11 bzw. eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in Tätigkeiten entsprechend der genannten Eingruppierungen vorweisen.
    • Kenntnisse in den Rechtsgebieten der Kraftfahreignung und Zulassungswesen und/oder, Verwaltungsverfahrensgesetz, Verwaltungsgerichtsordnung sind wünschenswert.

    Sie können sich bereits jetzt bewerben, wenn Sie die o. g. Voraussetzungen bis zum Stichtag 30.09.2024 erfüllen werden.

Ihre Führungskompetenzen:

    • Dank Ihrer Analyse- und Urteilsfähigkeit gehen Sie stets zielgerichtet und lösungsorientiert vor.
    • Sie zeichnen sich aus durch Organisationsgeschick und Kreativität.
    • Bei Ihrer Tätigkeit zeigen Sie ein hohes Maß an Eigeninitiative, Überzeugungskraft und Empathie.
    • Sie besitzen eine IT-Affinität und sind bereit, sich in Fachanwendungen einzuarbeiten.
    • Verwaltungsprozesse und die Organisation sind Ihnen gut bekannt.

    Ihre persönlichen Kompetenzen:

    • Sie haben Freude am Umgang mit Menschen. Im Rahmen dieser publikumsintensiven Tätigkeit treten Sie gerne in Kontakt, sind dabei stets freundlich und souverän.
    • Die Arbeit im Team bereitet Ihnen Spaß. Sie zeichnen sich hierbei durch eine hohe Kommunikationsfähigkeit sowie Belastbarkeit aus.

Bei uns zu arbeiten hat viele Vorteile – der öffentliche Dienst ist nur einer davon. Was uns noch zu einer attraktiven Arbeitgeberin macht, finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung/arbeiten-fuer-die-stadt-muenster/vorteile.

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) bewertet. Beamt*innen werden im Wege der Versetzung übernommen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A12 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet.

Münster setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein. Wir verfolgen das Ziel, ein wertschätzendes, geschlechtersensibles und familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Rassismus und Diskriminierung keinen Platz haben. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Menschen unabhängig von ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, ihrem Alter, ihrer Religion und Weltanschauung oder ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität.

Die Stadt Münster fördert Frauen und stellt sie in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung entsprechend den Zielen des LGG NRW bevorzugt ein.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen.

Die Besetzung der Stelle kann auch in Teilzeit erfolgen.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Pia Decker vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 38, E-Mail: DeckerP(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Annette Bösert (Tel. 02 51/4 92 - 3280, E-Mail: boesert(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 23.06.2024 über unseren Online-Bewerbungsmanager. Mehr Informationen zum Bewerbungsprozess und weitere interessante Stellenausschreibungen finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung