Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Mehr als 310.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Amt für Immobilienmanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet eine/n

Volljuristen/-juristin (m/w/d)

Ausschreibungsnummer 13-161/22

Das Amt für Immobilienmanagement ist der Ansprechpartner für alle städtischen bebauten und unbebauten Grundstücke. Wir kümmern uns um die Verwaltung und Vermarktung der städtischen Liegenschaften durch Ankauf von Flächen für die Schaffung von Bauland und bezahlbarem Wohnraum, deren Vergabe an Bauherren durch Kaufverträge oder Erbbaurechtsverträge im Rahmen des Münsteraner Modells der Sozialgerechten Bodennutzung. Auch bewirtschaften wir den städtischen Gebäude- und Grundstücksbestand mithilfe von Miet- und Pachtverträgen. Zu unseren Aufgaben gehören ebenso der Bau, die Instandhaltung und der Betrieb der städtischen Gebäude einschließlich umfangreicher energetischer Sanierungen und Umsetzung der Maßnahmen des Digitalpaktes an den Schulen. Aktuell werden im Amt ca. 100 Bauprojekte von Neu- und Umbauten in unterschiedlichen Planungs-und Bauphasen betreut. Wir sind auch zuständig für die Instandhaltung und den Betrieb von rund 1000 bestehenden Gebäude.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Erstellung von Rechtsgutachten zu Fragen des Miet- und Pachtrechts, Immobiliarsachenrechts einschließlich Erbbaurecht und Grundbuchrecht
  • Prüfung und Erstellung von Vertragsentwürfen und grundbuchlicher Erklärungen
  • juristische Begleitung und Beratung der Stadt Münster als Auftraggeberin bei städtischen Bauprojekten zu Fragen des privaten Bau- und Architektenrechts amtsintern und gegenüber Vertragspartnern und ihren Rechtsvertretern 
  • Gestaltung und Überprüfung von Verträgen aus den vorgenannten Rechtsgebieten
  • Amtsinterne vergaberechtliche Beratung im Vorfeld von Ausschreibungen von Bau-, Liefer- und Architektenleistungen, sowie Zusammenarbeit mit dem Zentralen Vergabemanagement hinsichtlich Vergabebeschwerden
  • Prozessführung und gerichtliche Vertretung der Stadt Münster in den genannten Rechtsgebieten sowie Begleitung von Gerichtsverfahren und deren Koordination mit den Fachabteilungen bei Beauftragung von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten

Wir erwarten von Ihnen:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften mit der 2. juristischen Staatsprüfung (Befähigung zum Richteramt)
  • Fundierte Kenntnisse im Miet- und Pachtrecht, Immobilienrecht und im privaten Bau- und Architektenrecht,
  • Kenntnisse im Vergaberecht oder die Bereitschaft, sich in diese Rechtsgebiete einzuarbeiten
  • Berufserfahrung in juristisch beratender Tätigkeit, gerichtlicher Vertretung und der Prozessführung im Bereich der zuvor genannten Rechtsgebiete
  • Sicherer Umgang mit den üblichen MS-Office Programmen
  • Lösungs- und zielorientiertes Arbeiten, Selbständigkeit sowie hohe Zuverlässigkeit

Ferner verfügen Sie über:

  • Analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Einsatzbereitschaft und Kommunikationsstärke
  • Organisationsvermögen, Teamfähigkeit und Entscheidungsfreude
  • Sehr gutes Ausdrucksvermögen
  • Sicheres Auftreten
  • Fortbildungsbereitschaft

Wir bieten

  • anspruchsvolle, vielfältige Tätigkeiten mit einem großen Themenspektrum und breitem Gestaltungsspielraum,
  • die Vorzüge des öffentlichen Dienstes,
  • qualifizierte Personalentwicklung sowie attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A13 L2E2 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet.
Bei Vorliegen einer einschlägigen Qualifikation als Fachanwalt, bspw. im Baurecht, erfolgt die Eingruppierung nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD), bzw. nach Besoldungsgruppe A14 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW). Diese Perspektive ergibt sich auch bei einem späteren Erwerb der einschlägigen Fachanwaltsqualifikation.

Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Stelle ist teilbar.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Thekla Wübbeler vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 08, E-Mail: Wuebbeler(at)stadt-muenster.de). 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 09.10.2022.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung