Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Rund
320.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Amt für Schule und Weiterbildung zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (19,5 Stunden), befristet bis zum 31.03.2025, eine*n

Sozialarbeiter*in als Fallscout für zugewanderte Kinder und Jugendliche (m/w/d)

Ausschreibungsnummer 52-033/24

Zugewanderte Kinder, Jugendliche und Familien in Münster sollen aktiv, von Anfang an und unabhängig von der Dauer des Aufenthalts, integriert werden. Damit eine gute Integration in das Schulsystem gelingt, unterstützen Fallscouts zugewanderte Schüler*innen, ihre Eltern und auch die Lehrkräfte ganz direkt.

Fallscouts unterstützen Schüler*innen beim Ankommen im deutschen Schulalltag sowie in der Überwindung von Hürden auf ihrem Bildungsweg. Darüber hinaus unterstützen sie Eltern bei Gesprächen und der Kommunikation mit der Schule, aber auch Lehrkräfte bei der Koordination individueller Förderkonzepte und der interkulturellen Elternarbeit.

    Ihre Aufgabe ist die Erschließung von additiven Bildungs- und Förderprogrammen, wie z. B. der Sprach- und Lernförderung sowie die Anbindung an freizeitpädagogische Angebote. Zur außerschulischen Bildung kümmern Sie sich um die Planung sowie Durchführung von außerschulischen Freizeitangeboten, Projekten und Angeboten zur kulturellen und gesellschaftlichen Teilhabe wie z. B. Elterncafés. Darüber hinaus vernetzen und kooperieren Sie mit Hilfesystemen im Sozialraum.

Ihr Profil: 

    • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik (Bachelor/Diplom) oder der Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit/Sozialpädagogik (Bachelor/Diplom).

Wir suchen Sie, wenn Sie 

    • idealerweise Kenntnisse bezüglich der münsterschen Bildungslandschaft und der Hilfesysteme in den Sozialräumen mitbringen,
    • sich für Chancengleichheit im Bildungswesen begeistern,
    • offen, interkulturell sensibel sowie belastbar sind,
    • es gewöhnt sind, selbstständig sowie verantwortungsbewusst zu arbeiten sowie die Fähigkeit zur aktiven Lösungsfindung mitbringen,
    • flexibel in der Arbeitszeitgestaltung sowie bereit sind, an verschiedensten Einsatzorten zu arbeiten,
    • über sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift verfügen und vorzugsweise weitere Fremdsprachenkenntnisse mitbringen.

Bei uns zu arbeiten hat viele Vorteile – der öffentliche Dienst ist nur einer davon. Was uns noch zu einer attraktiven Arbeitgeberin macht, finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung/arbeiten-fuer-die-stadt-muenster/vorteile.

Unser Angebot: 
Wir bieten Ihnen eine transparente tarifliche Bezahlung nach Entgeltgruppe S 12 TVöD, das bedeutet je nach Berufserfahrung zwischen 3.747 € und 5.151 € brutto zuzüglich einer Zulage für den Sozial- und Erziehungsdienst und einer Jahressonderzahlung.
Weil uns Nachhaltigkeit am Herzen liegt, unterstützen wir unsere Mitarbeiter*innen mit nachhaltigen Mobilitätsangeboten, wie beispielsweise ein vergünstigtes und bezuschusstes Jobticket für den ÖPNV (auch als Deutschlandticket).

Bitte beachten Sie, dass die Besetzung nur dann erfolgen kann, wenn Sie einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern oder aber eine Immunität gegen Masern aufweisen (Masernschutzgesetz).

Münster setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein. Wir verfolgen das Ziel, ein wertschätzendes, geschlechtersensibles und familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Rassismus und Diskriminierung keinen Platz haben. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Menschen unabhängig von ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, ihrem Alter, ihrer Religion und Weltanschauung oder ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität.

Die Stadt Münster fördert Frauen und stellt sie in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung entsprechend den Zielen des LGG NRW bevorzugt ein.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Eva Mönkehues vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 28, E-Mail: Moenkehues(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Ellen Kröger (Tel. 02 51/4 92 - 28 10, E-Mail: KroegerEllen(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 26.05.2024 über unseren Online-Bewerbungsmanager. Mehr Informationen zum Bewerbungsprozess und weitere interessante Stellenausschreibungen finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung