Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Mehr als 310.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für die citeq unbefristet in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Mitarbeitende als

IT-Projektmanager/-in bzw. IT-Projektberater/-in (m/w/d) Digitalisierung/DMS 

Ausschreibungsnummer 22-010/22

Die citeq gehört zum "Konzern Stadt Münster" und hat sich auf Informationstechnologien für Kom-munen, andere öffentliche Verwaltungen und deren Einrichtungen spezialisiert. Unser Leistungsspektrum reicht von der Beratung, Systemkonzeption, Software-Entwicklung und -Integration über den Betrieb von Anwendungen und Systemen bis hin zu Schulungen. Die citeq ist qualifizierter Ausbildungsbetrieb für IT-Berufe.

Die Stadt Münster baut – auch in Kooperation mit den Umlandkommunen – ihre elektronischen Dienste für Bürger/-innen, Einwohner/-innen und Unternehmen sowie ihre elektronischen Workflowsysteme erheblich aus.

Diese Digitalisierungsoffensive erfolgt im Zusammenspiel mit gleichartigen Initiativen des Bundes und des Landes NRW. Damit im Einklang werden auch die internen Verwaltungsprozesse verstärkt digital ausgerichtet. In ihrer externen Kommunikation nutzt die Stadt Münster unter anderem die landesweite Datendrehscheibe DataClearing NRW und den landesweiten Identifizierungsdienst für E-Government-Dienste Servicekonto NRW. Die citeq beteiligt sich im Auftrag des Dachverbands kommunaler IT-Dienstleister (KDN) an der Weiterentwicklung, der Verbreitung und dem technischen Betrieb dieser Anwendungen des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte im Bereich "Digitale Verwaltung" sind:

  • IT-Konzeption von lokalen, regionalen und landesweiten Systemen, die zunehmend im Verbund arbeiten, inklusive der erforderlichen Beratung zu den Systemen
  • Planung und Steuerung von IT-Projekten
  • Durchführung von Maßnahmen zur Förderung der Digitalen Verwaltungskultur

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein abgeschlossenes Studium, wünschenswert ist ein Studium der Betriebswirtschaft oder der Wirtschaftsinformatik bzw. ein  Studium mit IT-Bezug  
  • alternativ: eine kaufmännische Ausbildung oder eine Ausbildung im IT-Bereich mit erworbenen vergleichbaren Fähigkeiten und Kenntnissen durch langjährige Berufserfahrung 
  • alternativ: eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, also Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts (jeweils HSPV) oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder Diplom-Verwaltungs(betriebs-)wirt/-in mit einer langjährigen Tätigkeit im IT-Bereich/Digitalisierungsbereich
  • umfangreiche Kenntnisse im Bereich der Informationstechnik, wünschenswert sind praktische Erfahrungen im Aufbau von Onlinediensten und DMS der öffentlichen Verwaltung
    • Erfahrung in der Konzeption von nutzerorientierten Systemlösungen und in der Optimierung von Geschäftsprozessen und elektronischen Workflows

        Ferner verfügen Sie über:

        • profunde Expertise in der eigeninitiativen Planung, Strukturierung und Steuerung von IT-Projekten,  verbunden mit einer ausgewogenen betriebswirtschaftlichen Sensibilität
            • eine hohe Kommunikations- und Beratungskompetenz, um interne und externe Anwender/-innen als auch IT-Partner/-innen im Prozess einzubinden
                  • eine schnelle Auffassungsgabe, Planungstalent, Entscheidungsbereitschaft, Freude am Umgang mit Menschen und Teamarbeit sowie die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen (überwiegend innerhalb NRW)

                  Wir bieten:

                  • zukunftsweisende, anspruchsvolle und vielfältige Tätigkeiten für das Gemeinwohl mit einem großen Themenspektrum und breitem Gestaltungsspielraum 
                  • flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle sowie Homeoffice-Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Privatem und Beruflichem
                  • einen sicheren und zukunftsfähigen Arbeitsplatz in einem netten Team mit den Vorzügen des öffentlichen Dienstes
                  • qualifizierte Personalentwicklung sowie attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
                  • betriebliches Gesundheitsmanagement


                  Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A12 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet.


                  Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

                  Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

                  Die Stellen sind teilbar.

                  Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Andrea Rölfing vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 13, E-Mail: Roelfing(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Herr Dominik Wischermann von der citeq (Tel. 02 51/4 92- 19 06, E-Mail: Wischermann(at)citeq.de) zur Verfügung.

                  Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 26.06.2022.

                  Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung