Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Mehr als 310.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit in der Abteilung  „Betriebswirtschaft, Friedhof, Umweltservice“ zum 01.09.2022 eine/n

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für Rechts- und allgemeine Verwaltungsangelegenheiten Friedhöfe

Ausschreibungsnummer 12-097/22

Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit verantwortet als Teil der Stadtverwaltung ein umfangreiches Aufgabenspektrum. Hier wird auch das städtische Friedhofswesen mit dem Waldfriedhof Lauheide und den fünf Stadtteilfriedhöfen betreut.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a. folgende Tätigkeiten:

  • Fragestellungen und Ausarbeitungen zu rechtlichen Grundsatzfragen des Amtes, insbesondere zur Friedhofs- und Gebührensatzung der Stadt Münster,
  • ordnungsrechtliche Durchsetzung der Friedhofs- und Gebührensatzung und Durchführung von Bußgeldverfahren mit erstinstanzlicher Vertretung,
  • vollständige verwaltungs- und ordnungsrechtliche Bearbeitung der Ergebnisse der jährlichen Standsicherheitsprüfung aller Grabmale auf den städt. Friedhöfen,
  • verwaltungsrechtliche Begleitung beim Abschluss von Kooperationsverträgen, Förderungs-maßnahmen und Zuwendungsbescheiden sowie bei vergaberechtlichen Belangen in der Abteilung,
  • Grundsatzfragen des Vergaberechts sowie Beratung bei Vergabeverfahren außerhalb des Vergabe-managementsystems (VMS),
  • allgemeine Verwaltungsangelegenheiten des Amtes, insbesondere Verwaltung von Anträgen nach § 24 GO NRW und Verantwortung für das Interne Kontrollsystem (IKS),
  • stellvertretende Betreuung und Schriftführung des Ausschusses für Umweltschutz, Klimaschutz und Bauwesen als Ansprechpartner/-in für Politik und Verwaltung,
  • Datenschutzkoordination.

Die Stelle unterstützt in verwaltungstechnischen Belangen die Zusammenarbeit zwischen Politik und Verwaltung. Als verwaltungsinterne/r und externe/r Ansprechpartner/-in ist eine gute Kommuni-kationsfähigkeit mit ausgeprägtem Verhandlungs- und Organisationsgeschick erforderlich, um u.a. konkurrierende Interessen in Einklang zu bringen.

Das Aufgabengebiet erstreckt sich auch auf den Bereich der städtischen Friedhöfe, einem sensiblen Umfeld, welches Einfühlungsvermögen und Sicherheit in der Rechtsanwendung erfordert.

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, also Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts jeweils HSPV (ehem. FHöV) oder den Verwaltungslehrgang II oder Dipl. Verwaltungs(betriebs-)wirt/-in oder eine vergleichbare Qualifikation,
  • umfassende und tiefgehende Kenntnisse im Ordnungs- und Verwaltungsrecht,
  • einen sicheren Umgang mit den MS-Office-Programmen, idealerweise auch Kenntnisse im Sitzungsprogramm Session und im Friedhofsinformationssystem (FIM),
  • eine selbstständige und engagierte Arbeitsweise,
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit,
  • eine sichere Ausdrucksweise in Wort und Schrift,
  • ein kompetentes, freundliches und konsequentes Auftreten (kundenorientiert).

    Wenn das interessante und vielfältige Aufgabenspektrum Ihr Interesse geweckt hat, dann freuen wir uns sehr auf Ihre Bewerbung!

    Wir bieten

    • anspruchsvolle, vielfältige Tätigkeiten mit einem großen Themenspektrum und breitem Gestaltungsspielraum,
    • die Vorzüge des öffentlichen Dienstes,
    • qualifizierte Personalentwicklung sowie attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
    • betriebliches Gesundheitsmanagement,
    • flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle.

    Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Beamtinnen und Beamte werden im Wege der Versetzung übernommen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A10 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet.

    Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

    Die Stelle ist teilbar.

    Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Herr André Davepon vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 09, E-Mail: Davepon(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Herr Christian Niggemann (Tel. 02 51/4 92- 67 10, E-Mail: niggemann(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 03.07.2022.

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung