Image Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Mehr als 310.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Wir suchen für das Personal- und Organisationsamt, Abteilung "Personaldienste, Beschaffung, Finanzen"  zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet eine/n

Mobilitätsmanager/-in (m/w/d)

Ausschreibungsnummer 12-105/22

Die Stadt Münster macht sich auf den Weg: wir wollen klimaneutral werden! Ein wichtiges Handlungsfeld in diesem Zusammenhang ist die Mobilität der über 7.500 Mitarbeitenden der Stadtverwaltung. Die Fachstelle „Personalbudget, Haushalt, Beschaffungen und Mobilität“ bündelt alle Bereiche, die sich mit der dienstlichen Mobilität beschäftigen. Genau hier wurde nun für die Dauer von zunächst 2 Jahren ein neuer, bisher in Münster´s Stadtverwaltung einzigartiger Arbeitsbereich geschaffen, der die Chance bietet, das Thema "Mobilität" für die Mitarbeitenden der Stadt Münster konzeptionell und kreativ anzugehen, aufzubauen und zu begleiten. Hierbei sind Ihre eigenen Ideen ausdrücklich erwünscht.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • die Erhebung und Auswertung vollständiger Informationen zur dienstlichen Mobilität aller städtischen Mitarbeitenden und Aufbau eines kontinuierlichen Controllings
  • die Prüfung der heutigen Mobilitätsbedarfe und –formen und Erarbeitung und Abstimmung von Prämissen hierzu
  • die Erarbeitung und Weiterentwicklung eines effektiven und effizienten Mobilitätsangebots
  • die Prüfung und Beantragung möglicher Fördermittel
  • die regelmäßige Information zu mobilitätsrelevanten Themen an alle Mitarbeitenden
  • die Erstellung von Auswertungen, Berichten und Präsentationen für Verwaltungsführung und Politik
  • der Austausch mit anderen Mobilitäts- und Klimaakteuren
  • die Aufnahme und Bewertung neuer Themen zur Mobilität
  • außerdem sind Sie die Anlaufstelle für alle Mitarbeitenden für spezifische Mobilitätsfragen

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, also Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts jeweils HSPV (ehem. FHöV) oder den Verwaltungslehrgang II oder Dipl. Verwaltungs(betriebs-)wirt/-in,
  • alternativ: ein abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Mobilitätsmanegement, Verkehrswesen, Geographie, Umweltwissenschaften (Bachelor/ Dipl. FH) oder ein im Hinblick auf den Aufgabenbereich förderliches abgeschlossenes Studium (Bachelor/ Dipl. FH),
  • Sollten Sie verbeamtet sein, eine abgeschlossene laufbahnrechtliche Erprobung, d. h. Sie können sich lediglich bewerben, wenn Sie bereits zum Beamten bzw. zur Beamtin auf Lebenszeit ernannt wurden

Wir suchen eine engagierte und kommunikative Person, die über eine zielorientierte, strukturierte und selbständige Arbeitsweise verfügt und Interesse für das Themengebiet mitbringt. Wenn Sie zudem über ein sicheres und souveränes Auftreten verfügen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

    Wir bieten:

    • anspruchsvolle, vielfältige Tätigkeiten mit einem großen Themenspektrum und breitem Gestaltungsspielraum,
    • die Vorzüge des öffentlichen Dienstes,
    • qualifizierte Personalentwicklung sowie attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
    • betriebliches Gesundheitsmanagement,
    • flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle.

    Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A11 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet.

    Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst bis zum 30.06.2024 befristet. Davon unabhängig kann Bewerber/-innen mit der Befähigung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, 1.Einstiegsamt, also Dipl. Verwaltungs(betriebs-)wirt/-in, Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts jeweilsHSPV (ehem. FHöV) oder mit Verwaltungslehrgang II ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Entgeltgruppe 9b TVöD bei Zulagenzahlung für den v. g. Zeitraum angeboten werden. Beamtinnen und Beamte können im Wege der Versetzung übernommen werden. Bei einer unbefristeten Einstellung bzw. Übernahme im Rahmen der Versetzung werden Sie - sollte die Stelle auslaufen - im Anschluss auf einem anderen Arbeitsplatz, ggfs. auch in einem anderen Amt der Stadt Münster, eingesetzt.

    Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

    Die Stelle ist teilbar.

    Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Christina Eschkotte vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 53, E-Mail: Eschkotte(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Frau Katja Gehrken (Tel. 02 51/4 92-1110, E-Mail: gehrken(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.07.2022.

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung